EDITION AUGENWEIDE – Jörg Kowal­­ski & Ulrich Tarlatt 30 Jahre Künst­­ler­­buch Alma­nach COMMON SENSE 1989–2018

Sa, 20. Juli 2019 um 17:00 Uhr
20.Juli - 15.September
Dienstag-Sonntag 10-17.00 Uhr

In der Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie, Puschkinallee 100, Dessau
Puschkinallee 100, Dessau
Mehr Infos

1987 grün­de­ten der Lyri­ker Jörg Kowal­ski aus Halle und der Maler/Grafi­ker Ulrich Tarlatt aus Bern­burg die EDITION AUGENWEIDE.

Das Anlie­gen war, gemein­sam Bücher zu machen. Bis heute sind 50 Künst­ler­bü­cher erschie­nen. Den Haupt­block bilden die 30 Alma­nache COMMON SENSE aus der Zeit von 1989 bis 2018. Jähr­lich wurden Künst­ler und Lite­ra­ten einge­la­den, einen Beitrag zu schaf­fen. So sind alle Arbei­ten Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen bzw. ausschließ­lich für den Alma­nach entstan­den. Die Grafi­ken, aber auch die Texte sind signiert. Die Auflage beträgt 75 Exem­plare.

Till Schrö­der schrieb im letz­ten Heft der „Mar­gi­na­lien“ der Pirk­hei­mer-Gesell­schaft:

„Die Liste der nahezu 500 Beiträ­ger über die Jahr­zehnte liest sich wie ein Who is Who der deut­schen Kunst- und Lite­ra­tur­szene: von Hart­mut Andry­c­zuk bis Klaus Zylla, von Volker Braun bis Herta Müller, von Manfred Butz­mann bis Eugen Gomrin­ger, von Durs Grün­bein bis Frie­de­rike Mayrö­cker, von Robert Menasse bis Chri­stoph Niemann, von Klaus Staeck bis Urs Widmer.“

Ein Quer­schnitt aus den Arbei­ten – Grafi­ken, Gedichte, Texte, Foto­gra­fien, visu­elle Poesie, etc. – ist nun in der Oran­ge­rie zu sehen.

Die vom Land Sach­sen-Anhalt geför­derte Retro­spek­tive ist als Wanderaus­stel­lung konzi­piert und soll noch an weite­ren Orten gezeigt werden. Ein Kata­log ist in Vorbe­rei­tung.