Klaus Hartmann – zeitgenössische Malerei

Von Eisleben nach Dar es Salaam und zurück nach Dessau.

So, 30. März 2014 um 15:00 Uhr
30. März bis 18. Mai 2014
Dienstag-Sonntag 11-17.00 Uhr

Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau, Puschkinallee 100
Puschkinallee 100, Dessau
Mehr Infos

Mit der Ausstellung des Anhaltischen Kunstvereins Dessau KLAUS HARTMANN „Der Vogel und das große Rad” kehrte der 1969 in Eisleben geborene Maler Hartmann in heimatliche Gefilde zurück. Mit einer Reihe der ausgestellten Bildern nahm er Bezug auf frühere Jahre. So gelang es dem Publikum, einen Überblick über 17 Jahre künstlerischen Schaffens zu gewinnen, wenngleich im Vordergrund die Neugier auf das aktuelle Bildgeschehen stand.

Ran1 Beitrag