Geoffrey Gross – „Die Verfertigung der Linie”

Der 1971 in Bourges geborene und dort auch lebende Künstler schafft aus vielen rechteckigen Tafeln zusammengesetzte Farb- und Zeichenobjekte.

Sa, 16. August 2014 um 15:00 Uhr
16. August bis 28. September 2014

Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau, Puschkinallee 100
Puschkinallee 100, Dessau
Mehr Infos

Der rationalen Geometrie farbiger Rechtecke wird von ihm die freie Bewegung von sich meist spiralförmig entwickelnden Zeichenlinien entgegengesetzt. Historisch gesehen knüpft Gross dabei zunächst an den Geometriekult der Moderne, an den Konstruktivismus eines Albers, Malewitsch oder Mondriaan an – hier liegt sein Bauhaus-Bezug. Dem starren Raster von rechtem Winkel und rechteckig zugeschnittenem Farbfeld lässt Gross eine vergleichsweise organische Linie entgegenwirken – hier bringt er die in der französischen Moderne von Künstlern wie Matisse oder Picasso fein und sensibel gehandhabte Konturierung ins Spiel.