Einar Schleef – „Gemälde & Zeichnungen”

Fr, 09. September 2016 um 19:00 Uhr
10./11. und 16./17/18. und 23./24./25. September
Freitag bis Sonntag 14-17.00 Uhr und nach Absprache

Anhaltischer Kunstverein Dessau e.V. im - kunstRaum22 - in der Askanische Strasse 22
Askanische Straße 22, Dessau
Mehr Infos

Der Anhaltische Kunstverein Dessau zeigt ausgewählte Gemälde und Zeichnungen des Theatermachers, Malers und Autors Einar Schleef (1944-2001). Nach einer Gesamtschau von Bildern und Zeichnungen 2008 im Kunstmuseum Moritzburg Halle und verschiedenen thematischen Ausstellungen in u.a. Berlin, Neuhardenberg, Wien und Graz steht nun auf vielfache Nachfrage, aus der Fülle des bildkünstlerischen Nachlasses, eine kleine, exklusive Auswahl von Bildern und Grafiken im kunstRaum22 des Anhaltischen Kunstverein Dessau, in der Askanischen Strasse 22 zum Verkauf. Zur Vernissage am 9.September um 19.00 Uhr liest die renommierte Schauspielerin Jutta Hoffmann im Gemeinde- und Diakoniezentrum St. Georg (Georgenstraße 13-15) aus Schleef monumentalem Roman „Gertrud“ sowie aus weiteren Texten des Autors – Eintritt 9 €; im Anschluss findet die Vernissage gegenüber im kunstRaum22 (Askanische Straße 22) statt.

Am 16.September 19.00 Uhr wird, der durch Theater, Film und Fernsehen- hier als Tatortkommissar bekannte, Wolfram Koch Einar-Schleef-Solo „Ich bin’s deine Mutter” im Gemeinde- und Diakoniezentrum St. Georg (Georgenstraße 13-15)zeigen. Aus den autobiographischen Erzählungen, die der 2001 mit 57 Jahren gestorbene Künstler und Theatermann in einem kleinen Buch mit dem Titel „Die Bande” veröffentlichte, hat der Schauspieler Wolfram Koch einen kurzen Theaterabend gemacht, der bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen, in der Regie von Jakob Felder und der Ausstattung von Doreen Thomson herauskam und in der Volksbühne einmalig Station machte. Wir laden sie herzlich dazu ein. Eintritt 9 €; davor und danach ist die Ausstellung Einar Schleef „Gemälde und Zeichnungen” gegenüber im kunstRaum22(Askanische Strasse 22) selbstverständlich geöffnet.